Kompressionsstrümpfe


Was für die Vorbereitung und das Anmessen beachtet werden sollte.

Ihr Arzt hat Ihnen medizinische Kompressionsstrümpfe verordnet und sich damit für die Basistherapie bei venösen Beinbeschwerden entschieden. Um die gewünschte Wirkung erzielen zu können, haben Kompressionsstrümpfe entsprechend dem Schweregrad der Erkrankung eine konkret definierte Druckstärke, die von unten nach oben abnimmt. Damit Ihre Kompressionsstrümpfe diese Anforderung erfüllen und passgenau sitzen, ermitteln wir die richtige Größe Ihrer Strümpfe anhand verschiedener Umfangssmaße Ihrer Beine.

 

Ein optimales Messergebnis mit Ihrer Hilfe

Zum richtigen Anmessen Ihrer medizinischen Kompressionstrümpfe ist es wichtig, dass die Beine nicht angeschwollen sind. Deshalb bitten wir Sie, sich früh morgens von uns vermessen zu lassen oder direkt nach dem Aufstehen. Gerne vereinbaren wir hierfür mit Ihnen einen Termin. An diesem Tag sollten Sie vor dem Anmessen nicht zu lange auf den Beinen sein, so dass die Beine beim Anmessen tatsächlich entstaut sind und die korrekte Größe Ihres medizinschen Kompressionstrumpfes ermittelt werden kann. Denn nur ein passgenauer Strumpf kann seine Wirkung korrekt entfalten und einen optimalen Therapieerfolg, durch regelmäßiges Tragen, gewährleisten.

 

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.